Seite auswählen

Wir für Sie

Nehmen Sie sich Zeit für ein gutes Gespräch! Um die richtigen Entscheidungen treffen zu können, brauchen Sie kompetente Beratung für alle Bedürfnisse.

Privatkunden

Möchten Sie finanziell flexibel sein, Anschaffungen tätigen die Sie schon lange planen oder eine eigenen Immobilie finanzieren? Wir haben die Lösung für Sie.

Firmenkunden

Maßgeschneiderte Dienstleistungen und verständliche Produkte zu fairen Bedingungen sind die typischen Stärken von der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eG.

Junge Kunden

Am Ende der Schulzeit eröffnet sich für Sie ein neuer Lebensweg. Mit unserem Rundum-Sorglos-Paket sind Sie bestens zum Start Ihres Studiums ausgestattet.

Service

Alle wichtigen Formulare, aktuelle Preise und Konditionen sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Herunterladen.

Online-Hilfe-Vorschläge

Notfall & Sicherheit

Was muss ich tun, wenn ich meine Karte verloren habe und wie kann ich meine Karten sperren lassen?
  • Melden Sie den Verlust sofort bei der Bank oder Sperrnotruf!
  • Lassen Sie die Karte sperren und notieren Sie sich den Zeitpunkt der Kartensperrung.
  • Bei einem Diebstahl zeigen Sie diesen bitte sofort bei der Polizei an.
  • Einheitlicher Sperrnotruf für Bankkarten, Kreditkarten und das Online-Banking: + 49 116 116* (alternativ, + 49 30 40 50 40).
  • Kreditkarten (MasterCard oder VISA-Card) können Sie auch unter der + 49 721 1209 66001 sperren.
Wie kann ich meine Karte entsperren?
Telefonisch bei der Bank oder persönlich vor Ort in unseren Geschäftsstellen in Beuerberg oder Eurasburg.
Wie melde ich der Versicherung einen Schaden?
Bitte rufen Sie dazu Ihren Berater bei uns an.
Mail von der Bank zur Abfrage von Kontodaten. Ich wurde Opfer eines sog. Phishing-Angriffs.
  • Öffnen Sie niemals verdächtige Mails oder deren Dateianhänge, sondern löschen Sie diese sofort.
  • Geben Sie niemals Ihre Online-Banking-Daten (PIN, Alias, Transaktionsnummern) an Dritte.
  • Wir fordern Sie niemals per Mail auf, persönliche Daten im Internet zur Überprüfung einzugeben oder zu ändern.
  • Selbst bei geringsten Zweifeln können Sie uns kontaktieren. Wie Sie sich leicht gegen Betrug schützen können erklären Ihnen gerne unsere Spezialisten (entweder telefonisch oder persönlich).
  • Sollten Sie dennoch Opfer eines Betrugsversuches geworden sein, erstatten Sie sofort (!) Anzeige bei der Polizei und kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Je schneller Sie den Vorfall melden, desto eher besteht die Möglichkeit der Schadensbegrenzung (sowohl durch uns als auch durch die Polizei). Wir haben für solche Fälle Spezialisten und behandeln Ihren Fall stets mit größter Diskretion.
Was ist Phishing? (häufige Form des Online-Betrugs)
  • Jeder hat das Wort schon einmal gehört: Phishing. Es ist ein Kunstwort aus „Passwort“ und englisch „Fishing“ und bedeutet, dass Dritte z.B. über gefälschte Webseiten versuchen Ihr Passwort bzw. persönliche Daten „abzufischen“ oder Bankkunden zu Überweisungen auf ein falsches Konto zu verleiten.
  • Oft nutzen sie dabei Schadsoftware, so genannte Trojaner, die z.B. durch E-Mails (Phishing-Mails) auf den PC der Opfer geschleust werden. Grundsätzlich gilt: Sobald Sie eine Phishing-Attacke vermuten, sollten Sie sich unverzüglich an Ihre Bank und die Polizei wenden.
  • Als Sofortmaßnahme können Sie außerdem Ihren Zugang zum Online-Banking selbst sperren. Bei Ihrem Berater oder Sperr-Notruf: + 49 116 116* (alternativ, + 49 30 40 50 40)
Welche Gefahren birgt das %22kontaktlose Bezahlen%22? (NFC)
  • Sowohl mit Bank- und Kreditkarten der neuen Generation aber auch dem Smartphone können Bankkunden immer häufiger Kontaktlos bezahlen (z.B. überall wo Sie an Kassen das „girogo“-Logo sehen).
  • Auf den Karten finden Sie dabei ein wellenförmiges Funksymbol auf der Vorderseite.
  • Die Karte bzw. das Smartphone werden zum kontaktlosen Bezahlen lediglich im Abstand von wenigen Zentimetern an die vorgesehene Fläche des Kassenterminals im Laden gehalten. Die Daten werden per „Near-Field-Communication“ (kurz NFC) übertragen.
  • Bis zu bestimmten Betragshöhen geht das sogar ohne PIN (bis 25 Euro je Transaktion).
  • Da auch Dritte versuchen könnten von Ihnen unbemerkt Daten kontaktlos von Ihrer Karte zu ziehen gibt es so genannte RFID-Schutzhüllen. Wir raten dabei jedoch von selbst gebastelten Lösungen (z. B. Alufolie um die Karten wickeln) dringend ab.

Karten

Wie bekomme ich eine neue (Ersatz-)Karte?
Die VR-BankCard und Kreditkarte kann telefonisch oder persönlich bei Ihrem Berater bestellt werden.
Wie lange dauert es, bis ich meine neue Karte bekomme?
In der Regel dauert dies, je nach Bestelltage, 1 bis 2 Wochen.

Online-Banking

Wie bekomme/nutze ich das Online-Banking?

Für Ihre Konten können Sie Ihr Online-Banking entweder über das Kontaktformular auf unserer Website, sowie telefonisch oder persönlich bei Ihrem Berater beantragen.

PIN vergessen
  • Sollten Sie Ihre 5-stellige Online-Banking-PIN vergessen haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei Ihrem Berater.
  • Sie erhalten die neue PIN postalisch innerhalb weniger Tage.
  • Hinweise: Ihre PIN ist uns nicht bekannt, wir werden Sie auch zu keinem Zeitpunkt danach fragen.
PIN falsch eingegeben
  • Sofern Sie 3-mal eine falsche PIN eingegeben haben, wird der Zugang aus Sicherheitsgründen gesperrt.
  • Sofern Sie sich noch an Ihre PIN erinnern, geben Sie die richtige PIN ein und bestätigen diese mit einer TAN.
  • Bei 9-maliger Falscheingabe wird Ihnen automatisch per Post eine neue PIN zugeschickt.
Online-Banking sperren (Betrugsverdacht, Notfall)
Es gibt mehrere Möglichkeiten:

 

 

 

 

 

 

  1. Sie wählen im Online-Banking unter „Service“ den Punkt „Online-Zugang sperren“.
  2. Sie melden sich telefonisch bei Ihrem Berater.
  3. Sie wählen die allgemeine Sperr-Notrufnummer: +49 116 116.
TAN falsch eingegeben, TAN-Verfahren gesperrt
  • Wenn Sie 3-mal eine falsche TAN eingeben, greift zu Ihrer Sicherheit eine Sperre, sodass Sie keine Transaktionen mehr durchführen können.
  • Je nach TAN-Verfahren beachten Sie bitte folgende Hinweise:
    • Sofern Sie mobile TAN nutzen (TAN per SMS), wird Ihnen per Post ein Freischaltcode zugesendet.
    • Sofern Sie einen TAN-Generator nutzen (Sm@rt-TAN plus), können Sie bei Ihrem Berater die Freischaltung beantragen. Halten Sie Ihre VR-BankCard und den TAN-Generator bereit.
    • Sofern Sie VR-SecureGo nutzen (TAN per App), erhalten Sie per Post einen Entsperrcode.
Wie kann ich meine (Online-Banking-)PIN ändern?
Sie können im Online-Banking unter „Service –> PIN ändern“ diese Änderung vornehmen. Der Vorgang muss mit einer TAN bestätigt werden.
Kann das Limit im Online Banking erhöht werden?

Das Online Limit kann selbstverständlich angepasst werden. Sie können direkt über Ihren Online-Account Ihren Berater kontaktieren.

Es ist sogar möglich das Limit für einen bestimmten Zeitraum heraufzusetzen.

Was ist der VR-NetKey?
Der VR-NetKey ist eine Nummer, die als Zugangskennung zum Online-Banking dient. Jeder Kunde erhält seinen eigenen VR-NetKey. Sie können zusätzlich auch einen „Alias“ (Benutzername) selbst wählen.
Was passiert, wenn ich mich im Online-Banking länger nicht anmelde?

Ihr Zugang wird aus Sicherheitsgründen gesperrt, wenn Sie sich länger als 6 Monate nicht im Online-Banking angemeldet haben. Kontaktieren Sie uns, um sich wieder freischalten zu lassen!

Was bedeutet %22Anmeldedaten sind ungültig%22?
Dies kann mehrere Gründe haben:

 

 

 

 

 

 

  • Bitte prüfen Sie, ob Sie den Alias oder VR-NetKey korrekt eingegeben haben.
  • Einen Alias haben nur Kunden, die diesen selber im Online-Banking gewählt haben. Prüfen Sie nochmals ob die Online-Banking-PIN stimmt.
Warum sehe ich keine Konten im Online-Banking?
  • Sofern nur einzelne Konten fehlen kann es sein, dass diese noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet sind. Dies kann jederzeit telefonisch oder persönlich über Ihren Berater beantragt werden.
  • Sollten Sie plötzlich gar keine Konten mehr sehen, melden Sie sich erneut an, und achten Sie darauf, dass Sie bei der Anmeldung auf „Login ebanking“ für Privatkunden geklickt haben.
Kann ich mehrere TAN-Verfahren nutzen?

Ja, aber bitte beachten Sie:

 

 

  • Neben der mobilen TAN (per SMS) und VR-SecureGo TAN (per App) können Sie auch einen TAN-Generator benutzen (Sm@rt-TAN plus).
  • Den TAN-Generator können Sie bei uns erwerben. Das Verfahren VR-SecureGo TAN kann aus Sicherheitsgründen nicht parallel zum mobileTAN-Verfahren genutzt werden.
Ich habe bereits einen Smart TAN Leser, kann ich diesen auch für andere Online Zugänge verwenden?

Um herauszufinden, ob Ihr Leser bei anderen Zugängen verwendet werden kann, kontaktieren Sie bitte Ihren Berater. Dieser kann das mit Ihnen anhand des Lesertyps ermitteln.

Halten Sie hierzu Ihren Leser und Ihre Bankkarte bereit.

Was bedeutet der Hinweis %22TAN wurde verbraucht%22?
Hierfür kann es mehrere Gründe geben.

 

 

 

 

 

 

  • Wenn z.B. zwischen der TAN-Erzeugung und der Eingabe dieser TAN im Online-Banking mehr als 5 Minuten liegen, so wird diese aus Sicherheitsgründen ungültig.
  • Oder ggf. konnte die Transaktion aus technischen Gründen nicht durchgeführt werden. Beachten Sie bitte die Hinweise, die im Online-Banking angezeigt werden.
  • Prüfen Sie ggf. auch ob Ihr Überweisungslimit ausreichend hoch ist. Oder wurde die Überweisung versehentlich zweimal aufgegeben (gleicher Betrag, Tag und Empfänger)?
Ich habe eine neue Handynummer, was ist zu beachten?
  • Durch eine neue Handynummer und ein neues Gerät kann es möglich sein, dass Sie die VR-BankingApp bzw. die Apps unserer Verbundpartner neu installieren müssen.
  • Beachten Sie, dass Sie dann auch die Freischaltung erneut durchführen müssen. Gehen Sie dazu im Online-Banking wie gefordert vor. Sofern Sie das mobile-TAN-Verfahren nutzen (d.h. Ihre Online Banking-TANs als SMS erhalten) stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass Sie die neue Handynummer entweder im Online-Banking unter „Persönliche Daten ändern“ umstellen bzw. unserem Serviceteam den Auftrag telefonisch zukommen lassen.
  • Sofern Sie die KartenRegie-App nutzen (für Kreditkarten), so können Sie bereits auf Ihrem alten Gerät unter „Einstellungen“ die neue Handynummer hinterlegen. Wird die App auf dem neuen Gerät installiert und die neue Handynummer angegeben, so werden automatisch die Daten übernommen.

Online-Shopping

Was bedeutet ||auf Rechnung|| zu bezahlen?
Beim Bezahlen auf Rechnung gehen Sie als Käufer keine Risiken ein. Sie erhalten die Ware zusammen mit der Rechnung. Ist die Ware in Ordnung, überweisen Sie dem Verkäufer sein Geld. Ansonsten können Sie die Ware einfach zurücksenden. Es handelt sich bei Online-Shopping-Kunden um die beliebteste Bezahlmethode.
Was bedeutet per Lastschrift zu bezahlen?
Beim Bezahlen per Lastschrift erteilen Sie dem Verkäufer (z. B. dem Online-Shop) die Ermächtigung, das Geld von Ihrem Konto einzuziehen. Sollte der Verkäufer bspw. zu viel abbuchen, so können Sie der Lastschrift widersprechen (Kunden mit Online-Banking können diesen Widerspruch direkt in der angezeigten Abbuchung selber durchführen).
Was heißt Überweisung per Vorkasse?
Wird in Online-Shops verlangt per Vorkasse (bzw. auch Vorauszahlung) zu bezahlen, so bedeutet dies, dass Sie als Käufer die Ware bezahlen bevor (!) Sie die Ware erhalten oder gesehen haben. Für Käufer ist dies die denkbar schlechteste Variante. Ist das Geld erst einmal an den Händler bzw. einen Dritten überwiesen, haben Sie kaum eine Möglichkeit dieses Geld zurückzuholen (z. B. falls Sie die Ware nicht erhalten).
Was ist paydirekt? Wie funktioniert das?
Paydirekt ist eine – mit dem bewährten Girokonto verknüpfte – sichere Lösung zum Bezahlen in Online-Shops ohne Zwischenschaltung eines Dritten. Seit Ende 2015 steht dieses Verfahren zur Verfügung. Ähnlich wie bei dem US-amerikanischen Unternehmen Paypal bezahlen Sie mit Ihrer E-Mail und Ihrem Passwort. Dabei gilt der deutsche Bankenstandard.Ihre Daten sind dabei so sicher wie beim normalen Online-Banking.

Es erfolgt kein Verkauf Ihrer Daten an Dritte. Der Betrag wird einfach und ohne Umwege Ihrem Girokonto belastet. Sollten Sie Ihre bestellte Ware nicht erhalten, so greift der Käuferschutz und Sie erhalten Ihr Geld zurück. Auch der Händler hat die Gewissheit, dass Sie zahlungsfähig sind, andernfalls wird die Zahlung gar nicht erst ausgelöst.

Worin liegt der Unterschied zu PayPal?
Die Funktionsweise ist vom Grundprinzip her identisch: Sie bezahlen mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort. Sie benötigen dabei jedoch kein separates Konto oder eine Kreditkarte wie bei PayPal und müssen auch keine „Guthaben aufladen“.

In den nächsten Monaten werden immer mehr Online-Shops paydirekt als Möglichkeit zum Bezahlen anbieten. „Made in Germany“: Paydirekt kommt zu 100% von Banken und Sparkassen der deutschen Kreditwirtschaft und wird auf deutschem Boden betrieben.

Wie nutze ich paydirekt?
Sie benötigen ein onlinefähiges Girokonto bei unserer Bank. Im Online-Banking können Sie sich dann für das paydirekt-Verfahren anmelden. Ab dann können Sie in allen Online-Shops bezahlen, die paydirekt als Bezahlverfahren anbieten.
Wer steht hinter paydirekt? (Datenschutz)
Paydirekt wird von Volksbanken/ Raiffeisenbanken sowie Privatbanken und Sparkassen in Deutschland entwickelt und wird zum neuen Bankenstandard beim Online-Bezahlen ausgebaut. Ihre Daten bleiben somit bei Ihrer Hausbank und laufen nicht über Server im Ausland oder ähnliches (Made in Germany).
Wie kann ich paydirekt kündigen?
Melden Sie sich über die Homepage zum Online-Banking an. Klicken Sie dort auf „Banking > Service >paydirekt“.

Auf dieser Seite finden Sie die Button „paydirekt kündigen“. Klicken Sie diesen Button und verfahren Sie wie beschrieben. Der Vorgang muss am Ende mit einer TAN bestätigt werden. Halten Sie daher bitte Ihr TAN-Verfahren bereit.

Was ist giropay?
Giropay ermöglicht Ihnen, z. B. in Online-Shops, die giropay anbieten ganz einfach zu bezahlen. Nachdem Sie die Bankleitzahl oder BIC im Online-Shop eingegeben haben, werden die Daten des fälligen Rechnnungsbetrags an Ihr Online-Banking übermittelt. Sie können dem Händler dann sofort den Betrag überweisen. Wichtig: Der Händler, den Sie bezahlen möchten sieht dabei zu keinem Zeitpunkt Ihre persönlichen Daten. Die Überweisung tätigen Sie im geschlossenen Umfeld unseres Online-Bankings.
Was ist SOFORT Überweisung?
SOFORT-Überweisung ist kein (!) Service der Volksbanken/ Raiffeisenbanken, sondern der Sofort GmbH. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie während des Bezahlvorganges Ihre persönlichen Banking- und Transaktionsdaten an die Sofort GmbH (also an Dritte) übermitteln.
Was ist Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode?
Diese beiden Verfahren machen das Bezahlen im Internet mit Kreditkarte noch sicherer. Nachdem Sie im Online-Shop das Bezahlen mit Kreditkarte ausgewählt haben, werden Sie automatisch auf eine spezielle Bezahlseite geführt, auf der Ihnen alle Daten der Zahlung zur Kontrolle angezeigt werden. Sofern die Daten stimmen, werden Sie aufgefordert, diese mit einer TAN (Transaktionsnummer) zu bestätigen. Diese erhalten Sie parallel per SMS auf Ihr Handy bzw. Smartphone.
Wie nutze ich Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode?
Sofern Sie eine MasterCard oder VISA Card besitzen, können Sie dieses Sicherheitsverfahren einmalig aktivieren und fortan bei jedem Händler nutzen, der dieses unterstützt (achten Sie auf die eingeblendeten Logos). Sie brauchen sich dabei nicht extra freischalten zu lassen. Die Registrierung können Sie während des Bezahlvorgangs vornehmen. In der Regel funktioniert das Verfahren ohne Probleme auf allen üblichen, onlinefähigen Geräten.
Was passiert wenn sich meine Telefonnummer ändert?
Wenn Sie eine neue Mobilfunknummer haben, so muss VISA Card bzw. MasterCard diese mitgeteilt bekommen. Rufen Sie dazu bitte Ihren Berater an oder nutzen die Funktion auf unserer Website „Privatkunde“ → „Bankcard/Kreditkarte“ → „Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode“ .
Wie lange dauert die Registrierung? (Aktivierungscode)
Sie können Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode sofort für Ihren ersten Einkauf nutzen. Für weitere Einkäufe benötigen Sie einen Aktivierungscode, den Sie automatisch und schnellstmöglich per Post erhalten. Sollten Sie diesen verlegt oder verloren haben, so kontaktieren Sie uns.
Welche Kreditkarten kann ich dazu nutzen?
Jede MasterCard oder VISA Card kann für das Bezahlen mit Verified by VISA oder MasterCard SecureCode genutzt werden.
Ich besitze mehrere Kreditkarten!
Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode muss für jede Karte separat aktiviert werden.
Was kostet Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode?
Die Registrierung ist kostenfrei. Auch die SMS, mit der Sie die TAN (Transaktionsnummer) erhalten ist kostenfrei.
Kann ich auch normal mit Kreditkarte online bezahlen?
Ja, das Verfahren ist optional. Händler, die kein Verified by VISA bzw. MasterCard-SecureCode anbieten, können Sie wie gewohnt ohne die TAN-Eingabe mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.
Wo bekomme ich die Apps der Bank? (z. B. die VR-Banking-App)
  • Mit der VR-Banking App können Sie unterwegs mal eben den Kontostand prüfen oder auf Geldautomatensuche gehen.
  • Unsere Apps sind kostenlos.
  • Neben der Banking-App und unserer TAN-App (VR-SecureGo) finden Sie weitere nützliche Apps für Ihr Smartphone oder Tablet-PC.
  • Mehr Informationen dazu und wo Sie die passende VR-Banking-App für Ihr Gerät bzw. Betriebssystem erhalten, finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Punkt „Privatkunden“, →Online-und Mobile Banking →Mobile Apps.
Wie funktioniert die TAN-App?
Alle Hinweise dazu finden Sie in der Rubrik zum Online-Banking bzw. den TAN-Verfahren.
Kann ich mit dem Smartphone Überweisungen machen?
  • Ja, es ist möglich, mit dem Smartphone Überweisungen zu tätigen.
  • Sie nutzen dazu das Smart-TAN plus-Verfahren oder das VR-SecureGo-Verfahren.
  • Achten Sie bei Verwendung der mobilen TAN deshalb stets darauf, die mobile TAN auf einem vom Internet getrennten Gerät zu empfangen. Per SMS erhalten Sie immer die Angaben, die wirklich bei der Bank angekommen sind.
Transaktion mit dem Tablet? (z. B. iPad)
  • Sie können in der Regel mit jedem onlinefähigen Tablet Transaktionen durchführen.
  • Für das iPad gibt es darüber hinaus im AppStore die „VR-Banking App HD“.
Warum kann ich mobile TAN nicht mit der VR-Banking App nutzen?
Zu Ihrer Sicherheit ist dies technisch ausgeschlossen und in unseren Geschäftsbedingungen auch untersagt. Alternativ und wesentlich bequemer ist das VR-SecureGo-Verfahren (siehe dort!).
Wie funktioniert die Touch-ID? (nur Apple-Geräte)
  • Touch-ID bedeutet, dass Sie sich per Fingerabdruck auf Ihrem Smartphone zur VR-Banking App anmelden können.
  • So sparen Sie sich also die Eingabe des Kennwortes. Die Funktion ist verfügbar für Nutzer eines iPhone 5s, iPad Air 2, iPad Mini 2 oder neuerer Modelle. Beachten Sie, dass die Touch-ID-Funktion vorher in den Einstellungen des Gerätes aktiviert werden muss.
  • Der Fingerabdruck wird über den so genannten Home-Button (der große „Knopf“ am unteren Rand des Displays) gescannt. Dass Passwort muss einmalig eingeben werden und ist ab dann mit Ihrem Fingerabdruck gekoppelt.
Geht die Geldautomaten-Suche ohne GPS?
Ja, die App kann hierzu auch über WLAN-Daten gehen – oder Sie nutzen einfach die manuelle Eingabe!
Kann ich die App auch ohne Konto der Volksbank/ Raiffeisenbank nutzen?
Ja, Sie können jede Bankverbindung verwalten (Kontosaldo abrufen, Überweisung tätigen etc.) sofern diese das HBCI-Verfahren unterstützt.
Ich habe eine neue Handynummer, was ist zu beachten?
  • Durch eine neue Handynummer und ein neues Gerät kann es möglich sein, dass Sie die VR-BankingApp bzw. die Apps unserer Verbundpartner neu installieren müssen.
  • Beachten Sie, dass Sie dann auch die Freischaltung erneut durchführen müssen. Gehen Sie dazu im Online-Banking wie gefordert vor. Sofern Sie das mobile-TAN-Verfahren nutzen (d.h. Ihre Online-Banking-TANs als SMS erhalten) stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass Sie die neue Handynummer entweder im Online-Banking unter „Persönliche Daten ändern“ umstellen bzw. unserem Serviceteam den Auftrag telefonisch zukommen lassen.
  • Sofern Sie die KartenRegie-App nutzen (für Kreditkarten), so können Sie bereits auf Ihrem alten Gerät unter „Einstellungen“ die neue Handynummer hinterlegen. Wird die App auf dem neuen Gerät installiert und die neue Handynummer angegeben, so werden automatisch die Daten übernommen.
Was passiert bei Verlust des Smartphones?
Da die Zugangsdaten zur Banking-App nicht gespeichert werden, kann kein fremder Dritter auf Ihre Bankverbindung zugreifen. Stellen Sie daher immer sicher, dass die von Ihnen gewählten Anmeldedaten („Alias“ und Passwort) unseren Sicherheitsempfehlungen folgen, z.B. nicht Ihr Geburtsdatum oder Ihre Postleitzahl.
Was ist VR-mobileCash?
Mit VR-mobileCash haben Sie die Möglichkeit Geld ohne Ihre VR-BankCard, aber mit Ihrem Smartphone abzuheben. Dies ist vollkommen sicher und bietet Ihnen einige Vorteile. Um VR-mobileCash nutzen zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren.

  1. Sie können den gewünschten Betrag, den Sie abheben möchten vorweg über VR-mobileCash in der App erfassen.
  2. Am Geldautomaten wählen Sie „Mobile Auszahlung“. Die am Geldautomaten angezeigte mTIN geben Sie nun in der VR-Banking App ein.
  3. Geben Sie nun am Geldautomat Ihre mPIN ein.
  4. Der Geldautomat veranlasst die Auszahlung. Wichtig: Schließen Sie die App erst nachdem sie den Vorgang beendet haben.
Wo finde ich die Freischaltung im Online-Banking?
Nachdem Sie sich im Online-Banking angemeldet haben, navigieren Sie auf Banking „Service -> Weitere Services -> Mobile Auszahlung“. Hier können Sie nun die App-ID vergleichen und mit Annahme der AGB den Vorgang mit Eingabe einer TAN abschließen.
Ich musste die App neu installieren, was ist zu tun?
Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer die VR-BankingApp neu installieren mussten, so muss aus Sicherheitsgründen der Freischaltungsprozess ebenfalls wiederholt werden. Dazu melden Sie sich im Online-Banking an und gehen wie gefordert vor!
Mit welchen Smartphones funktioniert VR-mobileCash?
VR-mobileCash funktioniert auf einem Android Phone ab Version 2.2 und iPhone mit iOS ab Version 7.0.
An welchen Geldautomation funktioniert VR-MobileCash?
  • An allen Geldautomaten, die über die Funktion „Mobile Auszahlung“ verfügen.
  • Welche Automaten die Funktion haben, können Sie in der VR-BankingApp -> Geldautomatensuche finden. Am Geldautomaten selbst erkennen Sie diese Funktion, wenn Sie die „Mobile Auszahlung“ durch Tippen auf die Schaltfläche aufrufen können.
Ich habe die App vor der Auszahlung geschlossen, was nun?
Kein Problem. Einfach neu anmelden und den Auszahlvorgang erneut starten.
Ist %22mobiles Zahlen%22 sicher?
  • Ja. Durch die Nutzung einer einmaligen App-ID in Verbindung mit Ihrer persönlichen mPIN erreicht die App ein hohes Sicherheitslevel.
  • Die App-ID wird bei jeder Anmeldung neu generiert, so dass eine Schadnutzung mit einem anderen Handy nicht möglich ist.
Funktioniert VR-mobileCash auch im Ausland?
Nein, das Geld abheben mit dem VR-mobileCash-Verfahren funktioniert nur an dafür freigeschalteten Geldautomaten, vor allem im Süd- und Mitteldeutschen Raum. Eine Erweiterung ist geplant.
Wie richte ich die Kartenregie-App ein?
Der Download befindet sich für iPhone-Besitzer im „App Store“ und die „Android-User (z.B. Samsung Smartphone) in der App „Google Play“. Nachdem Sie die App installiert haben öffnen Sie diese und hinterlegen wie gefordert Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking.
Kann ich eine neue Kreditkarte anlegen?
  • Wenn Sie KartenRegie bisher noch nicht genutzt haben, gehen Sie im Menü auf „Liquide Mittel“ und danach auf „+Bank“.
  • Sie werden nun aufgefordert, Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking einzugeben; sobald Sie dies getan haben, wird Ihre Kreditkarte hinzugefügt.
  • Wenn es sich um eine Folgekarte handelt (alte Kreditkarte war abgelaufen), müssen Sie nichts weiter tun, sofern Sie sich bereits die abgelaufene Kreditkarte in KartenRegie haben anzeigen lassen. Ebenfalls nichts unternehmen müssen Sie, wenn Sie Ihre Bankverbindung bereits in KartenRegie angelegt und nun eine weitere Kreditkarte bei dieser Bank beantragt haben.
  • Das Kreditkartenkonto wird automatisch von KartenRegie erkannt, sobald Ihre Bank es angelegt hat.
Wie ändere/lösche ich die Budgets und Kategorien?
  • Die Kategorien dienen dazu, Ihre Umsätze einzelnen Themenbereichen zuzuordnen, damit Sie den Überblick über Ihre Ausgaben behalten.
  • KartenRegie unterscheidet 15 unterschiedliche Kategorien, zum Beispiel Wohnen, Bekleidung oder Freizeit. Kategorien können nicht geändert werden! In KartenRegie ist ein Budget von 100 € pro Kategorie voreingestellt, dass Sie individuell anpassen können.
  • Gehen Sie dafür in die Budget-Einstellungen, die Sie in der Ausgabenübersicht oder unter Einstellungen finden. Dort können Sie Ihr persönliches Budget pro Kategorie einstellen. Überschreiten Sie ein Limit, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
  • Die Benachrichtigungen können Sie wahlweise pro Kategorie ein- oder ausschalten.
Kann ich Umsätze der Vergangenheit sehen?
In der Ausgabenübersicht können Sie bis zu drei Monate zurückblättern. Pro Monat sehen Sie Ihre Ausgaben pro Kategorie.
Wie richte ich die Kartenregie-App ein?
  • Ihr erster Login in KartenRegie am Tag dauert gegebenenfalls etwas länger als gewöhnlich, da bestimmte Daten geladen werden müssen.
  • Weitere Logins am selben Tag gehen in der Regel schneller vonstatten. Weiterer Grund für einen langsamen Login, kann eine schlechte Netzverbindung sein. Darüber hinaus dauert der Login in der Regel deutlich länger, wenn Sie Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking nicht in KartenRegie hinterlegt haben.
  • Um dies zu beschleunigen, setzen Sie beim nächsten Login einfach das Häkchen bei „Zugangsdaten hinterlegen“

Konto und Zahlungsverkehr

Wie bekomme ich die IBAN / den BIC? (SEPA)
  • Sie haben nur die Kontonummer und Bankleitzahl? Für Ihre Zahlungen mit der SEPA-Überweisung benötigen Sie Ihre IBAN.
  • Die IBAN finden Sie auf Ihrem Kontoauszug, der VR-BankCard oder im Online-Banking.
  • Es gibt auch IBAN-Rechner, in die Sie einfach Ihre Kontonummer und Bankleitzahl eingeben, Ihre IBAN wird dann angezeigt. Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihre Kontonummer richtig eingegeben haben. Die Angabe der IBAN erfolgt ohne Gewähr.
  • Für fehlerhaft berechnete IBAN und daraus resultierende Schäden haften wir nicht.
  • Auch für Zahlungen in EU- und EWR-Staaten sowie in die Schweiz können Sie das SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften nutzen. Dazu brauchen Sie neben der IBAN den BIC der Zahlungsempfängerbank.
Wie hoch ist mein Überweisungslimit?
  • Überweisungslimite sind standardmäßig von jeder Bank eingerichtet. Zusätzlich kann jeder Kunde dieses Limit individuell erhöhen und reduzieren.
  • Unsere Standard-Limite:
    • Inland: 2.500 € pro Tag
    • Ausland: 500 € pro Tag
Kann ich eine Überweisung zurückholen? (Überweisung falsch getätigt)
  • Der Rückruf einer bereits ausgeführten Überweisung ist nur möglich, wenn der Zahlungsempfänger zustimmt (Anfrage auf Rücküberweisung).
  • Ist eine Rücküberweisung nicht möglich und es handelt sich um eine nicht von Ihnen in Auftrag gegebene Überweisung (nicht durch Sie autorisiert) oder Sie haben eine falsche IBAN des Empfängers eingegeben, können wir die Anschrift und den Namen des Empfängers für Sie ermitteln.
  • Einen Antrag auf Rücküberweisung können Sie telefonisch oder direkt bei Ihrem Berater beauftragen.
  • Hierfür berechnen wir ein Entgelt. Weitere Informationen erhalten Sie durch Ihren Berater.
  • Alternativ können Sie sich mit dem Empfänger direkt in Verbindung setzen und ihn um Rücküberweisung bitten.
  • Im Falle einer betrügerisch initiierten Überweisung benötigen Sie die Antwort der Empfängerbank für die Anzeige bei der Polizei. Eine Anfrage auf Rücküberweisung muss in diesem Fall über uns gestellt werden.
Wie lange dauert eine Überweisung? (Inland, EU, Ausland)
  • Online beauftragte Überweisungen in Euro maximal 1 Geschäftstag, beleghaft erteilte Überweisungen in Euro maximal 2 Geschäftstage, Überweisungen in andere EWR- Währungen 4 Geschäftstage.
  • Überweisungen in allen anderen Währungen können länger dauern, werden aber baldmöglichst bewirkt.
  • Mit der Einreichung der Überweisung bei der Bank beginnt die Ausführungsfrist. Für Überweisungen, die nach der Annahmefrist (12:00 Uhr an den Öffnungstagen der Geschäftsstellen) eingereicht werden, beginnt die Ausführungsfrist am nächsten Geschäftstag.
Überweisung ist nicht angekommen: Was kann ich tun?
  • Wenn das Geld nicht beim Empfänger (Zielkonto) angekommen ist, können Sie bei uns eine „Direkt-Nachfrage zu einem Überweisungsvorgang“ veranlassen.
  • Diese Direkt-Nachfrage kann nur der Auftraggeber veranlassen (also das Konto, auf dem ordnungsgemäß belastet wurde).
  • Bitte beachten Sie, dass die Anfrage gesondert verrechnet wird!
Was kostet eine Überweisung ins Nicht-EU-Ausland?
  • 1,5‰ vom Betrag mind. 12,50 € bei Kostenteilung.
  • Andere Kostenregelungen sind möglich.
  • Wenn Sie eine Zahlung ins Nicht-EU-Ausland, oder in das EU-Ausland in einer nicht der des Landes entsprechenden Währung veranlassen wollen, kommen Sie bitte in eine unserer Geschäftsstellen.
Wie lange müssen Kontoauszüge aufbewahrt werden?
Empfohlen wird eine Aufbewahrungszeit von 3 Jahren. Bei gewerblichen Kunden gelten andere Fristen.
Wo kann ich Sorten (Fremdwährung) bekommen?
  • Grundsätzlich können Sie alle Fremdwährungen/Sorten über uns bestellen. Sie können Ihr Geld bequem und schnellstmöglich direkt nach Hause geliefert bekommen oder in der Geschäftsstelle abholen.
  • Alternative: Bestellung über das Online-Banking.
  • Wichtig: Bei Lieferung nach Hause müssen Sie den Empfang vor Ort bestätigen.
Bei welcher Bank kann ich mit meiner Karte Geld abheben?
Das Geldautomatennetz der genossenschaftlichen FinanzGruppe heißt „BankCard ServiceNetz“ und umfasst deutschlandweit über 19.500 Automaten. Mehr als 99 Prozent aller Volksbanken und Raiffeisenbanken nehmen am BankCard ServiceNetz teil. Funktionen wie Geld abheben sind in der Regel kostenlos bzw. sehr kostengünstig. Achten Sie auf das BankCard ServiceNetz-Logo.
Kann ich im Ausland mit meiner VR-BankCard Geld abheben?
Wenn Sie im Besitz einer Maestro sind, können Sie auch im Ausland Geld abheben. Die genauen Konditionen erfahren Sie bei Ihrem Kundenberater.
Finanzstatus im Online-Banking
  • Nur aufrufbar durch Kontoinhaber, Mitkontoinhaber (bei Gemeinschaftskonten), gesetzliche Vertreter.
  • Bevollmächtigte können diese Funktion nicht nutzen.